Einsatztaucher der DLRG

Unsere Einsatztaucher sind im Wasserrettungseinsatz meistens das erste Mittel der Wahl.
Dabei sind die Herausforderungen sehr unterschiedlich. Von Rettung aus untergegangen Fahrzeugen, über Strömungstauchen in der Nacht, bis zum klassischen Such- und Rettungseinsatz am Badesee, ist das Spektrum sehr umfassend.

Auch finden die Einsatztaucher Verwendung im Katastrophenfall um z. B. Dammsicherungsarbeiten durchzuführen oder Gastanks zu sichern.

Einsatzwille, körperliche Fitness und eine gute psychische Verfassung sind Voraussetzungen für den Einsatz. Mit Vorbereitung und Ausbildung können einige Jahre vergehen, bis man es zum Einsatztaucher geschafft hat. Vor allem da die Ausbildung auf weitere Qualifikationen aufbaut und nicht mit der Ausbildung "Rettungstaucher" vom Sporttauchen verglichen werden kann. Unsere zukünftigen Einsatztaucher durchlaufen zunächst die Ausbildungen zum Rettungsschwimmer, Schnorcheltaucher, Sanitäter und Einsatzkraft für den Wasserrettungsdienst (WRD). 

Unsere Einsatztaucher werden bei Wasserrettungseinsätzen in den Gewässern und Kanälen in und um Augsburg eingesetzt. Um sich herum haben sie ein Team aus Bootsführern, Signalleuten, Taucheinsatzleiter und Helfern. Denn Sicherheit für die eingesetzte Mannschaft geht vor.

Sobald der Weitmannsee (Kissing) zugefroren ist, stürzen sich unsere Einsatztaucher hinein. Satz nach oben versetzen Neben der Übung von Einsätzen unter Eisflächen, ist das Zusammenspiel aller ein wichtiger Bestandteil. Doch vor dem Einstieg hat Neptun den Schweiß gesetzt. Es muss zunächst ein Loch ins Eis gehackt werden.